Wir sammeln in der Schweiz Hilfsgüter für Spitäler, Heime, Schulen, Kindergärten, Feuerwehr und Ambulanz und bringen diese mit zwei Konvois pro Jahr zu bedürftigen Menschen in Sumy in der Ukraine.

Home

Help-Point Sumy findet neuen Lagerplatz für Hilfsgüter

Erleichterung bei Präsidentin und freiwilligen Helfern

Jahrelang konnte der Verein Help-Point Sumy seine Hilfsgüter für die humanitären Konvois in die Ukraine bei der Ferrowohlen AG lagern. Im Juli 2019 teilte das Unternehmen dem Verein mit, es brauche den Platz künftig selber - damit drohte den Hilfstransporten das Aus. Für Präsidentin Marianne Piffaretti und die freiwilligen Helfer begann die schwierige Suche nach einem Ersatzstandort, vorerst zeichnete sich keine Lösung ab. Inzwischen war die Suche aber erfolgreich: neu ist der Verein Help-Point Sumy mit seinen humanitären Hilfsgütern im Logistik- und Gewerbezentrum Hochrhein (LGZ, siehe Bild unten) in Rekingen einquartiert. «Dank des grossen Engagements einiger Vorstandsmitglieder konnte diese Lösung gefunden werden», sagt Piffaretti. Die nötige Zügelaktion für das Material brachte einigen Zusatzaufwand für den Verein, doch nun werden am neuen Lagerplatz bereits Hilfsgüter für den nächsten Konvoi im April dieses Jahres verladen.

Wechsel im Vorstand von Help-Point Sumy

Robert Zwahlen ersetzt Andreas Waser

Am Dienstag, 12. März 2019, fand in Wohlen die 14. Generalversammlung des Vereins Help-Point Sumy statt. Dabei wurde ein Wechsel im Vorstand vollzogen - Andreas Waser, der bisher für das Feuerwehrmaterial zuständig war, trat aus beruflichen und zeitlichen Gründen zurück. An seiner Stelle rückt Robert Zwahlen in den Help-Point-Sumy-Vorstand nach. Er war schon seit einiger Zeit für die Zuführung des gespendeten Materials und den Lagerbereich zuständig, wo der Verein die Hilfsgüter für die Konvois lagert.

Jetzt mithelfen!